search
keyboard_arrow_up

Erfolgreiches Git Branching-Modell

Dieser Beitrag ist eine Übersetzung des Artikels „A successful Git branching model“ von Vincent Driessen. Alle Bezüge auf „ich“, „wir“ usw. gelten daher aus seiner Perspektive.

In diesem Beitrag möchte ich das Entwicklungsmodell vorstellen, das ich vor ungefähr einem Jahr für alle meine Projekte (sowohl berufliche als auch private) eingeführt habe und das sich als sehr erfolgreich erwiesen hat. Ich wollte schon seit einiger Zeit darüber berichten, habe bisher jedoch nie wirklich die Zeit gefunden, das auch gründlich zu tun. Ich werde dabei die Projektdetails auslassen und stattdessen nur über die Branching-Strategie und das Release-Management schreiben.

Hier wird der Schwerpunkt auf Git als Tool zur Versionierung unseres gesamten Quellcodes gelegt.

Weiterlesen

Git unverbindlich testen: git-svn

Wenn man Git erst einmal unverbindlich ausprobieren will ohne gleich das ganze Team auf eine neues SCM-System umstellten zu müssen, ist git-svn genau das Richtige. Es verhält sich zum SVN-Repository hin wie ein normaler Client, bietet aber lokal alle gängigen Git-Features. Branches und Tags lassen sich sowohl lokal als auch remote einfach per Kommandozeile anlegen. Diffs und lokale Commits gehen rasend schnell, weil die komplette Historie lokal vorliegt. Dazu checkt git-svn initial jede Version aus dem SVN-Repository aus und spielt die Versionsgeschichte lokal nach. Das dauert dann bei 1500 Commits auch mal eine halbe Stunde oder länger, aber das muss man ja auch nur einmal machen: Weiterlesen